Unabhängigkeit

Veröffentlicht auf 27. Mai 2012

Unabhängigkeit ist nicht - wie viele meinen - einfach immer zu tun was ich grad will. So sieht es aus, für uns Menschen, doch das ist ein Irrtum.

Unabhängig ist - wenn ich mich tatsächlich unabhängig fühle, von allem, auch davon, zu meinen ich könnt was verpassen, oder versäumen, es könnte mir was verloren gehen. Ein Angebot das es so nur selten gibt - und doch sich dabei unabhängig zu fühlen, weil ich als Schöpfer nichts versäumen, verpassen kann. Keine gute Gelegenheit, keine Chance, keine wie auch immer geartete Möglichkeit - weil ich unabhängig bin, völlig.

 

Yeah.

DAS ist unabhängig, wenn mich nicht mehr reizen kann das ich etwa zu spät komme, das etwas so noch nie da gewesenes ohne mich stattfindet, das ich verpasse was da dolles angeboten wird, ein Schnäppchen oder eine so günstige Gelegenheit die so nie wieder kommt.

 

Makyo - wie Adamus sagen würde, und ja, genau so isses.

 

Wenn es mir mit meinem Schöpfersein ernst ist, dann kann ich niemals mehr irgend etwas versäumen, verpassen, nie.

Weil ICH entscheide wann ich was erfahren will, haben will, genießen will.

Weil es einzig und alleine meines ist, wie ich was wann und wo erlebe.

 

 

  Rhododendron-5-Kopie-1.jpg

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post