umgehen mit "Unangenehmen"

Veröffentlicht auf 20. Juni 2014

Oh wer kennt es nicht - da taucht etwas auf, das "ich" so nie gewollt habe ... 

ein Brief vom Amt, bei mir, oder andere Dinge wie Finanzamt oder  von Arbeitgebern ... 

und was tue ich damit? 

Gehe ich drauf ein oder was ..... neues ? wie denn bitteschön --- 

Nun - es ist so, dass wir fühlen was sich da zeigt, unsere Angst, unsere Meinungen was alles geschen kann, was "mir" alles passieren kann ...

 

Doch nichts von alledem muss ich als "gegeben" hinnehmen, sondern ich kann es fühlen, meine Gefühle, meine Annahmen, meine damit verbundenen Ängste was geschehen kann, all diese Dinge - und es geht nur darum das anzunehmen, voll und ganz. Es geht darum das anzunehmen, darum an-zu-erkennen das ich darin bin, das ich es so erschaffen habe, das ich es für mich so erschaffen habe, und damit bin ich darin ohne das ich als "Mensch" es so wollte. 

Für mich, als SEIN - als alles umfassendes Sein, gehört es dazu die Verantwortung für alles zu übernehmen, für mich, alles was mir begegnet, komplett - und erst darin kann ich etwas "ändern" - wobei dieses Ändern dann zweitrangig ist, weil wenn ich alles angenommen habe ist es okay so wie es ist. 

 

DA ist die Ruhe, in mir, da ist die Erkenntnis das alles meines ist, die Annahme, die Anerkennung dessen, die Verantwortung dafür zu übernehmen.  

DA ist meine Vollkommenheit, DA ist mein Schöpfersein. DA ist mein ICH BIN - weil es alles das erschaffen hat. 

Annehmen was ist - völlig, ohne wenn und aber, im Vertrauen in mich selbst - hier und jetzt in diesem Leben, egal was gerade kommt. Kannst du mit einer Schaukel über den Abgrund schaukeln ??? 

 

Kann ich das ? Meine Antwort ist immer öfter ein großes JA - jedenfalls in den Dingen die mir begegnen. 

 

36_48P-neue-Energie.jpg

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Lisi 06/20/2014 15:05

Huh Ingrid, in dem Bild hast du dich aber ausgetobt, lach....
Aber genau so sind die Energien momentan, fühlt es sich an. Und trotzdem ist durch das tiefe Blau eine Ruhe da. Gefällt mir!