G - O - T - T

Veröffentlicht auf 14. September 2013

ADAMUS: G-O-T-T

Wir werden in diesem Jahr auch ganz speziell Gott - wenn ihr es zulasst - Gott erfahren.  Ein großes Versprechen.

............

Es klingt gut zu sagen "ich bin auch Gott"  aber es ist sehr mental. Doch wie viele von euch haben das tatsächlich erfahren?

Es gibt viele Vorstellungen von Gott. Ich mag das Wort Gott nicht unbedingt, doch ich benutze es hier weil es ein üblicher Ausdruck ist. Es gibt viele Vorstellungen von Gott da draußen und tatsächlich - ganz offen gesagt - wissen diejenigen, die über Gott lehren, am wenigsten von Gott. Absolut.

 

Diejenigen, die fanatisch, die extremistsich, die rechthaberisch sind, sie wissen am wengisten von Gott. Sie lehren aus einem Buch. Sie lehren aus ihrem Verstand heraus, nach ihren Regeln, ihren Begrenzungen, ihrem Sinn für ihr Bedürfnis nach innerem Leiden und ihren Regeln entsprechend.

Warum andere Menschen ihnen gestatten, sie über Gott zu lehren, weiß ich nicht, außer, vielleicht - dass die meisten Menschen selbst diese verzerrte Ansicht haben.

Die Vorstellung von Gott in dieser Welt ist vielleicht eine ... Sie IST eine von den drei Top-Dingen, die zurzeit am stärksten im Ungleichgewicht sind in Bezug auf das Bewusstsein. Die Vorstellung, dass Gott irgendwo anders ist, die Vorstellung von Gott als einem Vater, die Vorstellung von Gott, der irgendwelche Regeln aufstellt oder der sich überhaupt darum kümmert, was ihr tut. Dieses Konzept von Gott ist von Menschen gemacht. Diejeingen, die auf der Kanzel stehen, diejenigen, die wollen, dass die Hände nach oben gehen, haben Gott nicht erfahren.

 

Ihr könnt Gott nicht studieren. Ihr könnt keinen Gott konstruieren. Ihr könnt es nur erfahren. Und wenn ihr das tut, ist das eine tiefe und innige Erfahrung, eine Erfahrung, über die ihr wahrscheinlich nicht einmal sprechen wollt. Es ist so wunderschön, so persönlich, dass es fast schon eine Verzerrung wäre, darüber mit anderen zu reden.

 

Das ist der Grund warum es in den alten Zeiten keinen Ausdruck oder keinen Namen für Gott gab, denn ein paar wenige wussten, dass es etwas so Persönliches ist, dass man darüber nicht sprechen kann.

 

 

Auszug aus dem shoud vom 7.09.2013, im Ganzen hier:

http://www.to-be-us.de/shouds/die-discovery-serie/ Entdeckung 1

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post