Veröffentlicht auf 27. März 2015

Gruselig

wie schnell Menschen mit ihrer Meinung fertig sind. Da bekommen sie was serviert und schon ist ein junger Mann ein Massenmörder, obwohl noch etliche Fragen offen sind.

Das was da auf dem Voicerecorder gehört wurde, ist - doch was sagt es aus? Diese Schlüsse die daraus gezogen wurden, können sie stimmen? Was ist mit der Aussage eines Allgäuer Bergführers, der in der Nähe auf Tour war, und merkwürdige laute Motorengeräusche hörte, die sich anhörten "wie ein Flugzeug das durchstartet .." wie er sagte. Passt das dazu? Oder die Aussage eines Piloten der bei der Bergung hilft: das Trümmerfeld ist so groß, das könnte niemals so sein wenn die Maschine am Berg zerschellt wäre. Da wäre der Kegel der Trümmer viel enger. Außerdem gab es Trümmerteile schon in der Flugroute davor. Hallo???? Wird alles ignoriert. Gibt es keine andere Erklärung?

Klar gibt es die. Weil niemals alleine auf der Annahme dessen was "bewiesen scheint" eine so gravierende Aussage getroffen werden sollte. Die Dinge sind nicht wie sie scheinen - also kann es sein, das der junge Mann ein gesundheitliches Problem hatte, so etwas gibt es, ob geplatztes Aneurysma wie bei einer Freundin meiner Tochter mit 25 ohne vorherige Auffälligkeiten, oder ein Schlaganfall bis hin zum Problem mit der Luft im Cockpit - wer, bitte, kann derartiges ausschließen? Doch im Verurteilen sind alle gleich dabei, da gibt es zig Sendungen im Fernsehen über diesen Selbstmordattentäter ....

Mir wurde regelrecht schlecht davon. Ich kann es nimmer hören.

Wie lange brauchen Menschen noch um zu erkennen dass es eben nicht so schwarz-weiß ist, dass nicht der Eine da draußen Schuld hat? Wer erinnert sich an MH 370 die bis heute verschollen ist, und wo bis heute keiner weiß warum die Piloten die Maschine aufs offene Meer lenkten? Glück für sie dass selbige nicht gefunden wurde.

Oder bei 9/11 - die Twintowers - glaubt wirklich noch wer an das, was damals erzählt wurde? Wie kann es sein dass Gebäude drumherum Stunden nach dem Anschlag sehr gezielt wie bei einer Sprengung zusammen sanken? Und das sogar wo in den Nachrichten schon der Einsturz verkündet wurde, obwohl das Gebäude im Hintergrund im Bild noch zu sehen war?

Die Frage hierbei ist: Was lassen sich Menschen erzählen ohne selbst wahrzunehmen? Sind sie dermaßen hypnotisiert? Es sieht so aus.

Es gibt so viel mehr zwischen Himmel und Erde - das galt niemals so sehr wie heute. Und ich werde mich hüten jemanden dafür zu verurteilen, könnte sein dass alle die, die es tun, sich bei dem dem jungen Mann entschuldigen müssen, weil sie ihn für etwas "ans Kreuz genagelt haben" wofür er nicht verantwortlich ist. Alleine schon deshalb, weil jeder, ausnahmslos, für sich selbst verantwortlich ist, und selbst wenn er sich in ein Flugzeug setzt das abstürzt, ist es die eigene Verantwortung, und nie die eines anderen. Andere helfen allenfalls dabei, ihre Entscheidung umzusetzen und zu erfahren.

http://mysterienschule.over-blog.de/2015/03/das-los-und-der-tod.html

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0

Veröffentlicht auf 25. März 2015

Der Absturz

Gestern stürzte ein Airbus ab, in den französischen Alpen, und in ihm waren mehrheitlich Deutsche, die von Barcelona nach Düsseldorf wollten.

Großes Medieninteresse, alle Sender berichten davon. Und fragen sich ... was ist geschehen???

Mich erinnert es an die Explosion der Raumfähre Columbia, die 2004 beim Wiedereintritt in die Atmosphäre der Erde auseinander brach. Tobias ( vom Crimson Circle) sagte damals - sie hätten neue Energie gefunden, doch die konnte noch nicht zur Erde gebracht werden.

Somit zerschellte sie bei Wiedereintritt.

Das Flugzeug nun, da habe ich das Gefühl, auch diesmal hat es mit neuer und alter Energie zu tun - es war ein Aufprall einer immensen Menge Energien - neue wie alte, die für uns eine große Veränderung bringen. Wie immer ist es so - solche "Unglücke" bewegen sehr sehr viel Energien, für uns, und immer gibt es welche die sich dazu bereit erklären, das zu machen.

Heut las ich von einem Bergführer, der nur ca.10 km von der Absturzstelle in den Bergen unterwegs war, er hörte die Motoren und wunderte sich, weil sie so laut waren, weil es sich anhörte als würde ein Flugzeug durchstarten, er wunderte sich ... und dann war es auf einmal vollkommen still.

Als ich das gelesen habe, fragte ich mich, wie kann das sein? Wenn er die Motoren so klar wahrgenommen hat, wie kann es sein dass er keinen Aufprall hörte, keine Explosion? Nach den winzigen Teilen die dort in den Bergen sind - wie kann es sein dass er diesen Knall nicht gehört hat ???? Das muss doch immens gewesen sein, wenn ein Flugzeug dermaßen "pulverisiert" wird?

Merkwürdig. Sehr. Und als ich heute so unterwegs war, fühlte ich, das ist nicht wonach es aussieht. Da geschah etwas sehr spezielles, jenseits des Verstandes.

Egal was nun bei den Untersuchungen heraus kommt. Egal was gemeint wird was ist.

Die merkwürdigen Dinge geschehen ja schon länger, so wie auch bei dem Flug der Malaysia Airline vor einem Jahr - der einfach verschwand. Bis heute ungeklärt.

Wir sollten uns davon lösen immer alles erklären zu können. Wir sollten beginnen, zu fühlen, wahrzunehmen, zu vertrauen. Eines ist mir klar - alle, die dort in dem Flugzeug waren, waren einverstanden. Auch wenn der menschliche Verstand das nicht hören mag.

Schicken wir unser Mitgefühl, unsere Liebe, unser Empfinden da hin, an alle. Seien wir voller Mitgefühl - nicht Mitleid - für alle, die damit zu tun haben. Mein Mitgefühl gilt auch Germanwings, weil ich nicht glaube, das sie irgend ein Verschulden trifft. Da waren ganz andere Kräfte beteiligt.

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0

Veröffentlicht auf 14. März 2015

Treue

Treue - hochgehandeltes Gut in vielen Bereichen. Doch was steht dahinter?

Treue - so viele legen Wert darauf, besonders in Partnerschaften. Doch auch Freunde, Familie, sogar Arbeitgeber verlangen oftmals Treue. Dabei ist Treue eine der größten Illusionen. Warum?

Einfache Sache. Treue ist, wie alles andere auch, Energie. Energie, die wir von anderen haben wollen. Energie der Aufmerksamkeit des anderen, das sich mit mir beschäftigen, oder eben auch die völlige Ergebenheit dem anderen gegenüber. Und immer geht es dabei um das Monopol auf die Energie des anderen. Diese soll er auf keinen Fall anderen geben, Gnade ihm Gott wenn er es tut!

Ein Großteil davon kommt aus den Religionen, die ja laufend irgend ein Treuegelübde fordern. Und genau da herrscht auch ein umfassender Energie-Raub. Ist ein Thema für sich.

Wenn ein Mensch von einem anderen Treue fordert, will er nur der alleinige Empfänger seiner Energie sein. Und wird böse oder sauer oder soooo enttäuscht wenn der andere sich nicht dran hält. Dabei tut der ihm letztlich einen Gefallen damit, weil er klar stellt "ich bin eigenständig und ich teile meine Energie mit wem ich will". Und genau das ist auch jeder. Jeder ist ein eigenständiges Sein und niemals kann ich von einem anderen verlangen, dass er seine Energie (Aufmerksamkeit, Liebe, Freundlichkeit, Umsorgen, Zeit, Anerkennung usw.) nur mit mir teilt. Das ist völlig absurd.

Wenn jemand das alles freiwillig tut - absolut in Ordnung.

Wenn er es tut weil es so verlangt wird - furchtbar. Und zwar für alle. Selbst wenn es so aussehen mag als würde ein gezwungener Maßen treuer Mensch sich damit abfinden - das ist nur ein zudecken, ein nicht wahrhaben wollen. Und das bekommt dann der andere: Genau diese Energie von Zwang und Unlust, von aufgegeben haben, sich selbst.

Kann das wirklich erstrebenswert sein? Ich finde nicht. Für mich wird es niemals mehr Treue als etwas geben was ich anderen verspreche. Nie. Wenn wir überhaupt von Treue reden, dann gibt es nur eine Form: Die Treue mir selbst gegenüber.

Leider ist es überall noch so das Treue gefordert wird, das sogar bestraft wird wenn sie durchbrochen wird, in manchen Ländern noch mit dem Tod. Das muss man sich mal vorstellen, es werden Menschen getötet weil sie einer Illusion nicht entsprechen. Was für ein Irrsinn.

Ich kann inzwischen auch das immer noch weit verbreitete Gejammer nimmer hören wenn einer krakeelt "was hast du mir angetan". Oder wenn Rache geübt wird, wie Autos zerkratzen oder Klamotten zerschneiden, oder was auch immer. Derjenige der das tut ist doch nur beleidigt weil der andere ihm die Energie entzogen hat und er will sie weiter haben. Wie ein Drogensüchtiger auf Entzug. (Es gibt genug Menschen die Energie-Süchtige sind, die die Aufmerksamkeit von anderen haben wollen, koste es was es wolle.)

Das geht so lange bis man versteht, dass man die Energie von einem anderen überhaupt nicht braucht. Das jeder selbst mehr als genug davon hat. Das ich mich selbst lieben kann, darf, soll. Dann wird es niemals mehr so etwas geben, nie, dann darf jeder andere er selbst sein und bleiben, und es ist gleich wer mit wem seine Energie teilt. Und wenn ich meine gebe erwarte nicht nichts zurück, sondern ich gebe sie in dem Bewusstsein dass es immer !! frei sein muss, von beiden Seiten.

Kleiner Spaß zum Schluß: T-Reue, hahaaaaaa

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0