Veröffentlicht auf 30. Januar 2013

Hab länger nichts geschrieben - einfach weil ich gewisser Weise sprachlos bin. Es gibt Gefühle die man nicht in Worte fassen kann.

Es ist schwierig auszudrücken was in mir ist. Es ist schwierig auszudrücken, was ich fühle.

 

Was tun?

Nichts.

 

Annehmen, geschehen lassen, jedoch ohne mir Gedanken darüber zu machen.

Gedanken haben die leider dämliche Angewohnheit, egal was ist,  zu verkomplizieren. Gedanken bremsen uns - weil sie uns vermeintlich schützen. Doch wovor?

Vor unserer Erfahrung.

Wir halten uns fern von unserer eigenen Erfahrung. Aus lauter mich-schützen-wollen halte ich mich selbst von vielen Erfahrungen ab. Ich schieb sie weg so gut es geht - Vorsicht ! - doch dient mir das wirklich?

 

Wenn ich WEISS !!!  dass mir nichts passieren kann, weil ich ewig und unzerstörbar bin, dass "nur" mein Körper hier womöglich Schaden erleiden kann, was soll MIR dann noch passieren? Wobei - wenn ich bereit bin für neue Erfahrungen - dann wird auch meinem Körper hier nicht viel passieren, nee.

 

Das sind alles blos Vorstellungen des Verstandes, es sind SEINE Horrorgeschichten - aber sind es auch meine?

 

Es ist ne Sache des Vertrauens in mich, und wenn ich mir vertraue, dann brauche ich keine wie auch immer geartete SChutzmechanismen, denn ich bin immer im "sicheren Raum"  - und alles was mir dient genau so.

 

ICH genieße momentan einfach das was ist - egal wo und wie - Bilder die ich mag, das was ich fühle.

 

Und so ist es - ohne jeden Pathos.

 

Nebelschwaden.jpg

 

Einblicke.jpg

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0

Veröffentlicht auf 9. Januar 2013

Nachricht heute über die Aufarbeitung der Mißbrauchsfälle an den Kindern durch "Kirchendiener", und dass der Vatikan die weitere Zusammenarbeit mit dem Ermittler ablehnt, mit der Begründung, das sie die erstellten Protokolle nicht freigeben wollen wenn es ihnen nicht gefällt.

und  dann der Knaller, folgender Kommentar: 

Wenn sie das ablehnen (die Zusammenarbeit) ist das, als würde die Mafia ihre eigenen Verbrechen aufklären wollen ....

 

Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen. Wie grandios ist das denn, den Vatikan mit der Mafia vergleichen ...

 

Die haben ja keine Ahnung WIE passend das ist. Weil hier wie dort ein strenges Regime bestimmt, weil hier wie dort einfach die Energie von anderen gestohlen wird, mit unterschiedlichen Mitteln, aber beidemale effektiv.

Weil hier wie dort vertuscht wird was geht, weil beide sehr hierarchisch aufgebaut sind und Gehorsam das A und O ist. Blinder Gehorsam, und wehe wenn nicht. Kein Fragen, vor allem kein Hinter-Fragen.

 

Vertuschung, Ablenkung, Druck, vor allem: andere unter Druck setzen, keinerlei "Ungehorsam" gelten lassen, beides passt sowohl als auch.

Sieh an - die Mafia und die katholische Kirche sind sich ähnlicher als gedacht.

 

Missbrauch vor allem an Energien, und zwar Energien von anderen in jeder Form, Geld, und hauptsächlich Angst. Die Mafia mit dem Tod, die Kirche genauso - weil ja die Hölle wartet. Wehe wenn du .....

 

Das ist ein Punkt der mich zuweilen schon noch wütend werden lässt. weil die Kirchen den Menschen solche Angst machen, was passiert wenn sie gehen. Ist sehr klar im Massenbewusstsein verankert, die Angst vor dem Tod, weil wer weiß schon was passiert, ob ich nicht doch in der Hölle lande .. ..

 

Doch wer hier so agiert ist hier schon in der Hölle, und zwar in seiner von ihm selbst erschaffenen. Seid also getrost, alle die ihr Angst habe - es wird euch nichts geschehen. Die Hölle ist hier, nicht dort draußen. Diejenigen, die sich darauf einlassen haben es hier, aber wenn ihr raus geht ist alles in Ordnung. Keine Angst - es passiert nichts. Seid getrost, ihr seid sicher, geborgen, bitte glaubt mir das.

 

Wenn alle diejenigen, die mit Angst arbeiten, damit nicht mehr punkten können, verschwindet dies völlig - sie haben nichts mehr. Ganz buchstäblich NICHTS MEHR.

 

Also gebt ihnen keine Angst-Gefühle mehr, lasst euch nicht erpressen. Sie versuchen es - doch gelingen kann es nur wenn ihr mitspielt.

 

Ich spiele nciht mehr mit - in keiner Weise.

ICH BIN was ICH BIN

Und vor allem

ICH BIN SOUVERÄN

 

und zwar in mir selbst.

 

 

 

 

 

 

Kommentare anzeigen

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0