Gruselig

Veröffentlicht auf 27. März 2015

Gruselig

wie schnell Menschen mit ihrer Meinung fertig sind. Da bekommen sie was serviert und schon ist ein junger Mann ein Massenmörder, obwohl noch etliche Fragen offen sind.

Das was da auf dem Voicerecorder gehört wurde, ist - doch was sagt es aus? Diese Schlüsse die daraus gezogen wurden, können sie stimmen? Was ist mit der Aussage eines Allgäuer Bergführers, der in der Nähe auf Tour war, und merkwürdige laute Motorengeräusche hörte, die sich anhörten "wie ein Flugzeug das durchstartet .." wie er sagte. Passt das dazu? Oder die Aussage eines Piloten der bei der Bergung hilft: das Trümmerfeld ist so groß, das könnte niemals so sein wenn die Maschine am Berg zerschellt wäre. Da wäre der Kegel der Trümmer viel enger. Außerdem gab es Trümmerteile schon in der Flugroute davor. Hallo???? Wird alles ignoriert. Gibt es keine andere Erklärung?

Klar gibt es die. Weil niemals alleine auf der Annahme dessen was "bewiesen scheint" eine so gravierende Aussage getroffen werden sollte. Die Dinge sind nicht wie sie scheinen - also kann es sein, das der junge Mann ein gesundheitliches Problem hatte, so etwas gibt es, ob geplatztes Aneurysma wie bei einer Freundin meiner Tochter mit 25 ohne vorherige Auffälligkeiten, oder ein Schlaganfall bis hin zum Problem mit der Luft im Cockpit - wer, bitte, kann derartiges ausschließen? Doch im Verurteilen sind alle gleich dabei, da gibt es zig Sendungen im Fernsehen über diesen Selbstmordattentäter ....

Mir wurde regelrecht schlecht davon. Ich kann es nimmer hören.

Wie lange brauchen Menschen noch um zu erkennen dass es eben nicht so schwarz-weiß ist, dass nicht der Eine da draußen Schuld hat? Wer erinnert sich an MH 370 die bis heute verschollen ist, und wo bis heute keiner weiß warum die Piloten die Maschine aufs offene Meer lenkten? Glück für sie dass selbige nicht gefunden wurde.

Oder bei 9/11 - die Twintowers - glaubt wirklich noch wer an das, was damals erzählt wurde? Wie kann es sein dass Gebäude drumherum Stunden nach dem Anschlag sehr gezielt wie bei einer Sprengung zusammen sanken? Und das sogar wo in den Nachrichten schon der Einsturz verkündet wurde, obwohl das Gebäude im Hintergrund im Bild noch zu sehen war?

Die Frage hierbei ist: Was lassen sich Menschen erzählen ohne selbst wahrzunehmen? Sind sie dermaßen hypnotisiert? Es sieht so aus.

Es gibt so viel mehr zwischen Himmel und Erde - das galt niemals so sehr wie heute. Und ich werde mich hüten jemanden dafür zu verurteilen, könnte sein dass alle die, die es tun, sich bei dem dem jungen Mann entschuldigen müssen, weil sie ihn für etwas "ans Kreuz genagelt haben" wofür er nicht verantwortlich ist. Alleine schon deshalb, weil jeder, ausnahmslos, für sich selbst verantwortlich ist, und selbst wenn er sich in ein Flugzeug setzt das abstürzt, ist es die eigene Verantwortung, und nie die eines anderen. Andere helfen allenfalls dabei, ihre Entscheidung umzusetzen und zu erfahren.

http://mysterienschule.over-blog.de/2015/03/das-los-und-der-tod.html

Geschrieben von Kristallherz

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Ich 03/28/2015 14:29

Mag ja so sein. Dennoch gibt es etliche Ungereimtheiten, überhaupt, und er ist ja ein so willkommener Schuldiger, weil nun ja zB nicht mehr nach technischen Defekten gesucht werden braucht, die auf die Gesellschaft zurückgefallen wären, wie bequem. Aber - egal was war - hier wird jemand "hingerichtet" in übelster Form, und genau das stört mich daran sehr. Was da in den Medien abgeht ist ohne Worte. Wie viele sagen sie seien Christen, dann sollten sie sich erinnern:
Richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammet nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebet, so wird euch vergeben.Lukas 6.37

Keiner weiß wirklich was los war, aber alle tun so als ob, und das ist unangemessen. Selbst wenn er aus welchen Gründen auch immer aktiv war - ein "normaler" Mensch tut so etwas nicht. also war er krank. Es würde/wird damit also jemand niedergemacht dafür das er krank war. ???
Die Menschen sollten verstehen das der andere, ob Mörder, Raser, Besoffener oder sonstewas immer nur der Gehilfe ist, nie die Ursache.

Gabor 03/28/2015 13:38

"kann es sein, das der junge Mann ein gesundheitliches Problem hatte, so etwas gibt es, ob geplatztes Aneurysma..."
Nein, in dem Fall hätte der Pilot mit dem Notfallcode die Tür von aussen öffnen können.
Solange eine wohlwollende Person im cockpit sitzt, und eine wohlwollende Person vor der Tür steht, gibt es kein Problem. Bei jeder anderen Konstellation gibt es Probleme! Wenn ein Verrückter an die Tür trommelt, ist es nicht so schimm. Er kommt nicht herein, und der Pilot kann sicher weiterfliegen. Wenn aber der Pilot der am Klo war nicht mehr hinein kann, heisst das dass der Co-Pilot die Tür aktiv verschlossen hat - die nicht wohlwollende Person sitzt in dem Fall im cockpit! Wenn jemand an der Tür "klingelt", kann sie AKTIV von innen geöffnet oder AKTIV verschlossen werden. Bei Untätigkeit (falls der Co-Pilot bewusstlos wäre) kann die Tür geöffnet werden.